Zum Inhalt springen
Kopfbild
< zurück

Was ist neu an der neuen Einheitsübersetzung?

Was ist neu an der neuen Einheitsübersetzung? Eine Einführung in die Revision

Die Revision der Einheitsübersetzung (erschienen 2016) hält viele Überraschungen parat: Die Sprache ist näher am Urtext und damit «biblischer» geworden, Einleitungen und Zwischenüberschriften wurden gründlich überarbeitet, und Paulus schreibt neu an «Brüder und Schwestern». Im Römerbrief gibt es nun sogar eine Apostelin namens Junia (Röm 16,7). Vertraute Texte klingen plötzlich neu – was frische Begegnungen mit dem Wort Gottes ermöglicht, aber auch irritieren kann, wenn lieb gewordene Formulierungen wegfallen. Die Bibel bringt Glauben und Pastoral in Bewegung! Wohl gerade deshalb melden sich ab und zu auch kritische Stimmen zu Wort.

Der Vortrag macht mit den Zielen der Revision bekannt und lädt zum Entdecken in der neuen Übersetzung ein.



Beginn:
13.06.2018 19:00 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Detlef Hecking, Leiter der Bibelpastoralen Arbeitsstelle des Schweizerischen Katholischen Bibelwerks und Lehrbeauftragter für Neues Testament, Religionspädagogisches Institut der Universität Luzern
Kosten:
CHF 15.– (Abendkasse)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung bis 5. Juni 2018.

Anmelden