Zum Inhalt springen
Kopfbild
< zurück

Wandern auf der Via Lucmagn - AUSGEBUCHT

Wandern auf der Via Lucmagn - AUSGEBUCHT

„Der Saumweg, der  vom Benediktinerkloster Disentis über den Lukmanierpass nach Olivone führt, ist ein uralter Weg. Er besass schon in der Vergangenheit strategische, wirtschaftliche und religiöse Bedeutung. Im Vergleich zu anderen Alpenpässen war er besonders gut begehbar und leicht  zugänglich. Aus diesem Grund genoss die Via Lucmagn in der Antike und im Mittelalter Ruhm und Reichtum.“ (Via Storia, Kulturwege Schweiz)

Dieses Jahr bietet das Haus Gutenberg in Balzers eine dreitägige Wanderung über den Lukmanierpass an. Auf der ganzen Route lassen sich Spuren der Vergangenheit entdecken. Wir folgen den Säumerspuren auf gepflasterten Wegabschnitten, vorbei an Kirchen und Kapellen, durch herrliche Alplandschaften.  Wir begegnen aber auch der ländlichen Architektur und den Errungenschaften der Neuzeit mit der neuen Passstrasse und dem beeindruckenden Staudamm Santa Maria.

Die Wanderung auf der Via Lucmagn ist aber auch im wahrsten Sinne des Wortes eine Reise vom kühlen Klima Graubündens im Norden zu den milderen Temperaturen des Tessins im Süden. Unterwegs wechselt nicht nur die Menuekarte von Capuns zu Gnocchi, auch die Sprache ändert vom romanischen Sursilvan zum italienischen Dialekt im Bleniotal.

Wir beginnen die Wanderung in Disentis Salaplauna - bei den Ställen des Klosters Disentis - und folgen dem Weg über den Vorderrhein hinauf nach Mompé Medel und über Mutschnengia weiter nach Curaglia.

Von Curaglia führt der Wanderweg zuerst fast parallel zur Passstrasse und entlang dem Fluss Froda über Alpen und durch kleine Weiler hinauf zum Staudamm Santa Maria und rund um den See hinüber zum Hospiz auf dem Lukmanierpass. Auf dem Abstieg nach Acquacalda durchqueren wir den herrlichen Arvenwald von Selvasecca.

Am dritten Tag steigen wir von Acquacalda hinab Richtung Alp Pian Segno und folgen dem Fluss Brenno. Wir durchqueren die Ebenen von Campra, laufen vorbei am nordischen Sportzentrum nach Camperio und durch Sommascona hinunter zum Ziel unserer Reise nach Olivone.



Beginn:
16.08.2018 02:00 Uhr
Ort:
Via Lucmagn
Referent/-in:
Fredy Andenmatten
Kosten:
CHF 315.- p.P. im Doppelzimmer, CHF 354.- p.P. im Einzel-/ Mehrbettzimmer

Anmelden