Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

< zurück

Gutenberg im Kino - Timbuktu

Gutenberg im Kino - unter diesem Titel kooperieren das Haus Gutenberg und das Schlosskino Balzers. Jeden 3. Donnerstag im Monat sollen Filme zu einem bestimmten Thema gezeigt werden, die zum Nachdenken anregen. Vor der Filmaufführung gibt es eine kurze Einführung und danach besteht die Möglichkeit, sich zusammenzusetzen und über den Film zu diskutieren.

Das Thema für die Monate September bis November 2016 lautet: Wie es zum religiösen Fundamentalismus kommen kann. Religiöser Glaube wurde und wird sehr unter-schiedlich gelebt. Friedenstiftend, aber auch konflikterzeugend. Religiöser Glaube war und ist für unzählige Menschen eine Lebenshilfe, ein Anker in der Not, Orientierung in einer unübersichtlichen Welt. Religiöser Glaube kann aber auch dazu führen, dass Menschen unterdrückt, erniedrigt, in der Entwicklung gehindert werden. Religiöser Glaube kann missbraucht werden für politische Ideologien.

Timbuktu
Einer jener mythischen, sagenumwobenen Orte, der auch für diejenigen, die noch nie die lange und immer noch beschwerliche Reise in den Norden Malis an den Rand der Sahara auf sich genommen haben, vielfältige Bilder und Ideen hervorruft. Vor einigen Jahren wurde Timbuktu von Terroristen beherrscht, die das islamische Gesetz einführten. Von dieser Zeit erzählt der in Frankreich lebende, in Mauretanien geborene und in Mali aufgewachsene Regisseur Abderrahmane Sissako in seinem Film „Timbuktu“.

PDF zum Ausdrucken

Beginn:
15.09.2016 18:30 Uhr
Ort:
Schlosskino Balzers
Kosten:
Kinoeintritt
Hinweise:
Keine Anmeldung notwendig.