Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

"Jesus schläft, was soll ich hoffen?" - Seminar zu Bibliodrama und Dramatherapie

"Jesus schläft, was soll ich hoffen?" - Seminar zu Bibliodrama und Dramatherapie

In den zwei Tagen erleben wir Prozesse von Bibliodrama und Dramatherapie. Ausgangspunkt ist die Seesturmerzählung (Mt 8,23-27). Jede*r entwickelt seine eigene Geschichte daraus, Geschichten von Angst und Hoffnung. Diese bringen wir auf die Bühne, um herauszufinden, welches meine Ressourcen sind. Diese tragen wir wieder zurück in die biblische Erzählung. Die vielfältigen Räume im und ums Seminarhaus unterstützen uns dabei.

Dramatherapie ist die gezielte Nutzung von Drama- und Theaterkonzepten für beraterische und therapeutische Zwecke. Durch das spielerische Experimentieren werden neue Lösungswege und Strategien zur Problembewältigung erfahrbar gemacht.

Im Bibliodrama erleben Gruppen biblische Texte in spielerischer Weise und in existentieller Aktualisierung.

 

Dauer: Freitag, 8. Januar 10.45 Uhr bis Samstag, 9. Januar 2021 17 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bis 1. Dezember.

 

In Kooperation mit der Interessengemeinschaft Bibliodrama Schweiz-Liechtenstein-Vorarlberg (www.bibliodrama.ch)



Beginn:
08.01.2021 10:45 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Gabriele Stöckli, Dipl. Kunsttherapeutin (ED) Fachrichtung Drama- und Sprachtherapie in eigener Praxis, Supervisorin, Lehrtherapeutin, Mentorin und langjährige Mitarbeiterin des Kriseninterventionsteams Liechtenstein. www.naturkraft-zentrum.ch, und Bruno Fluder, Bibliodramaleiter, Theologe, Kirchenmusiker
Kosten:
CHF 160.- (plus Pensionskosten: Einzelzimmer: CHF 134.-, Doppelzimmer: CHF 119.-, Mehrbettzimmer: CHF 104.-)

Anmelden