Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Der Schnelligkeit entfliehen - Pilgern auf den Spuren des Heiligen Kolumban und der europäischen Idee

Der Schnelligkeit entfliehen - Pilgern auf den Spuren des Heiligen Kolumban und der europäischen Idee Am 30. Juni wurde in der Schweiz der neue Kolumbansweg offiziell eröffnet. Im 7. Jahrhundert war der Heilige Kolumban mit Gallus und weiteren Gefährten auf seinem Weg von Bangor (Irland) nach Bobbio (Italien) auch durch die Schweiz gezogen und hatte an verschiedenen Orten Spuren hinterlassen. Als ein Weg der europäischen Idee wurde er in den letzten Jahren in Irland, England, Frankreich, Schweiz und Italien immer besser ausgebaut und gepflegt.

Da der Weg direkt am Haus Gutenberg vorbeiführt, entdecken wir in vier Tagen den Wegabschnitt im Rheintal: Bregenz - Hohenems - Feldkirch - Balzers - Zizers (14 bis 20 km täglich ohne grosse Steigungen, teilweise mit Bahn und Bus). Wir entdecken die kulturellen Reichtümer, landschaftlichen Schönheiten und spirituellen Tiefen dieses noch wenig bekannten Pilgerweges. Entschleunigung und eine gute Gemeinschaft sind Ziel. Eine Packliste wird vorgängig zugesandt (wir tragen unser ganzes Gepäck die vier Tage mit).

Bei Interesse bieten wir künftig weitere Abschnitte des Weges zwischen Basel und Chiavenna an.


Dauer: Dienstag, 13. Oktober (Treffpunkt 8.30 Uhr Galluskirche Bregenz) bis Freitag, 16. Oktober 2020





Beginn:
13.10.2020 08:30 Uhr
Ort:
Galluskirche Bregenz, Bregenz
Referent/-in:
Wolfgang Sieber, Präsident der IG Kolumbansweg und Bruno Fluder, Leiter vom Haus Gutenberg
Kosten:
EZ CHF 495.- / DZ CHF 465.- (inkl. Übernachtungen mit Halbpension, Führungen und Reisebegleitung; Abendessen Feldkirch, Busfahrten individuell zu bezahlen
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung bis 28. September. Die Teilnehmendenzahl ist beschränkt auf 12 Personen.

Anmelden