Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

< zurück

Gutenberg im Kino: Das schweigende Klassenzimmer

Gutenberg im Kino: Das schweigende Klassenzimmer
Nach der Corona-Unterbrechung geht "Gutenberg im Kino" weiter. Drei politische Filme stehen auf dem Programm, aus drei recht unterschiedlichen Zeiten und mit drei sehr unterschiedlichen Zugängen. Das NS-Regime wird thematisiert aus der Sicht eines kleinen Jungen und mit den Mitteln der Satire. Die DDR-Zeit wird in einem spannenden Spielfilm in Erinnerung gerufen und der Brexit wird in einer Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm beleuchtet aus der Zeit vor dem Referendum. Im Dezember sehen wir das berührende Zeitdokument über das legendäre Live-Album "Amazing Grace" von Aretha Franklin.


Das schweigende Klassenzimmer

Im Jahr 1956: Die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) sind unterwegs in Westberlin und sehen bei einem Kinobesuch in der dort gezeigten Wochenschau erschütternde Bilder vom niedergeschlagenen Volksaufstand in Budapest.

Zurück in der DDR wächst bei ihnen gemeinsam mit ihren Mitschülern Lena (Anna Lena Klemke), Paul (Isaiah Michaelski) und Erik (Jonas Dassler) die Idee, während des Unterrichts eine Schweigeminute für die Opfer einzulegen. Doch sie haben unterschätzt, was sie mit ihrer kleinen, menschlichen Geste auslösen. Zwar versucht der Schuldirektor (Florian Lukas) die Aktion als jugendlichen Unsinn abzutun, aber Volksbildungs- minister Lange (Burghart Klaussner) vermutet einen politischen Akt dahinter und versucht mit allen Mitteln, den Anstifter ausfindig zu machen.

Doch die Klasse hält auch trotz Verdächtigungen, Verhören und Drohungen zusammen.


Beginn:
23.09.2020 18:00 Uhr
Ort:
SKINO, Schaan
Kosten:
Kinoeintritt
Hinweise:
Keine Anmeldung notwendig, Platzreservationen sind auf der Skino Webseite (www.skino.li) möglich.