Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Literaturclub

Literaturclub
Heinrich Heine hat einmal gesagt: „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste.“ Dieser gewaltigen und faszinierenden Welt wollen wir uns im Literaturclub des Hauses Gutenberg gemeinsam anzunähern versuchen. Nach einem kurzen Input zu den Hintergründen von Buch und Autor tauschen wir uns in gemütlicher Runde über Ansichten, Leseeindrücke und Interpretationsmöglichkeiten des jeweiligen Werkes aus.

An diesem Abend besprechen wir das Buch von Eugen Ruge „In Zeiten des abnehmenden Lichts“, ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2011. Dieser Roman spiegelt die Geschichte der DDR im Schicksal einer Familie wider. Der Bogen spannt sich über vier Generationen von den Grosseltern, die überzeugte Kommunisten sind, über den bereits ernüchterten, aber an die Möglichkeit eines demokratischen Sozialismus glaubenden Vater und seinen Sohn, der kurz vor dem Mauerfall in den Westen fl ieht, bis zum Urenkel, der die DDR nur noch als eine merkwürdige Kindheitserinnerung im Gedächtnis bewahren wird.


„Lesen ist ein grosses Wunder.“
Marie von Ebner-Eschenbach

„Gott bewahre mich vor jemand, der nur ein Büchlein gelesen hat.“
Thomas von Aquin


Dauer: 18 bis 19.30 Uhr

Beginn:
15.03.2021 18:00 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Dr. Karina Frick, stammt aus Balzers, 2015 Promotion in Germanistik, arbeitet an der Universität Zürich in der Hochschuldidaktik, Lehrauftrag an der Uni in Lausanne und Basel.
Kosten:
CHF 15.- (Abendkasse)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung.

Anmelden