Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Israel. Warum die Zwei-Staaten-Theorie tot ist.

Israel. Warum die Zwei-Staaten-Theorie tot ist.
Das offizielle Europa hofft noch immer, dass mit der Errichtung des Staates Palästina der Nahostkonflikt beendet sein wird. In der betroffenen Region selbst ist diese Sichtweise allerdings längst überholt.

Die Mehrzahl der Israelis und auch die allermeisten Palästinenser halten die Zwei-Staaten-Lösung für ein überkommenes politisches Narrativ.

Die Frage, die aber bleibt, lautet: Wie kann der seit 100 Jahren andauernde Konflikt beendet werden?

Eine Veranstaltung in der Reihe Ethik-Forum-Plus.

Beginn:
09.06.2021 19:00 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Wolfgang Sotill, Theologiestudium in Graz und Jerusalem, seit 30 Jahren Redakteur der Kleinen Zeitung für Aussenpolitik und kirchliche Themen, war als Journalist und als Reiseleiter bislang etwa 130 Mail in Israel, Autor mehrerer Bücher. Publikation 2019: Israel 40 einfache Fragen. 40 überraschende Antworten
Kosten:
CHF 20.- (Abendkasse)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung bis 3. Juni.

Anmelden