Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Hans Küng: Kirchenkritiker, Kommunikator, Prophet

Hans Küng: Kirchenkritiker, Kommunikator, Prophet
Der bekannte Schweizer Theologe Hans Küng ist im April dieses Jahres verstorben. Er war ein bedeutender Denker, der über Jahrzehnte hinweg die theologische Diskussion als Professor in Tübingen, als Autor vieler Bücher und gesuchter und geschätzter Vortragender mitgeprägt hat. Grosse und nachhaltige Bedeutung hat auch die von ihm gegründete Stiftung Weltethos mit der berühmten Aussage: „Kein Friede zwischen den Nationen ohne Friede zwischen den Religionen“ erlangt.

Erwin Koller hat mit Hans Küng (19.3.1928 - 6.4.2021) in den letzten 40 Jahren viele Fernseh-Interviews geführt und mit ihm zusammen auch die Herbert Haag Stiftung für Freiheit in der Kirche geleitet. Er wird über drei zentrale Aspekte des Lebens und Wirkens von Hans Küng referieren:

· über seinen ökumenischen Ansatz in der Theologie,
· über seine Vorschläge und seine Kritik an den Strukturen der Kirche - inmitten der Konzilsväter beim 2. Vatikanischen Konzil
· und über sein Projekt Weltethos und die Weltreligionen - nachdem ihm Rom die Lehrerlaubnis entzogen hatte.


Beginn:
23.11.2021 19:00 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Erwin Koller (*1940) hat katholische und protestantische Theologie studiert und über Religion im Fernsehen promoviert. Während 25 Jahren hat er am Schweizer Fernsehen die Redaktion Gesellschaft und Religion geleitet und in den neunziger Jahren die Sternstunden Religion, Philosophie und Kunst entwickelt und oft auch moderiert.
Kosten:
CHF 20.- (Abendkasse)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung. Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

Anmelden