Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Gutenberg im Kino: Die Pazifistin – Gertrud Woker: Eine vergessene Heldin

Gutenberg im Kino: Die Pazifistin – Gertrud Woker: Eine vergessene Heldin
Zu Unrecht aus dem historischen Gedächtnis gestrichen: Die in Bern geborene Gertrud Woker (1878-1968) setzte sich als eine der ersten Pro­fessorinnen Europas beharrlich für Frauenrechte und Frieden ein. Bereits 1917 forderte sie die Gleichberechtigung der Frauen. Durch ihre Forschung und Kritik am Einsatz von Gas- und Atomwaffen geriet die Naturwissenschaftlerin bald in Konflikt mit der militaristisch motivier­ten Elite.

Dennoch kämpfte sie unaufhaltsam bis ins hohe Alter für eine verantwortungsvolle Wissenschaft. In kunstvollen Collagen begibt sich der animierte Dokumentarfilm auf die Spurensuche einer Frau in einer Vorreiterrolle, die als geisteskrank verleumdet aus dem his­torischen Gedächtnis gestrichen wurde. Dank Tagebucheinträgen, wissenschaftlichen Berichten und Gedichten von Gertrud Woker verleiht der Dokumentarfilm ihr erneut eine Stimme und berührt durch Nahbarkeit und Ehrlichkeit.

«Die Pazifistin» ist gleichermassen biografisch wie auch eine Dokumentation des damaligen Zeitge­schehens und beleuchtet dieses aus der Perspek­tive einer mutigen Frau, die zu Lebzeiten nicht zum Schweigen gebracht werden konnte.

Beginn:
20.01.2022 18:00 Uhr
Ort:
SKINO, Schaan
Kosten:
Kinoeintritt
Hinweise:
Platzreservation direkt beim Skino (hey@skino.li)

Anmelden