Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Im Sog der «Plandemie»

Im Sog der «Plandemie»
Verschwörungsglaube und Esoterik in der Corona-Krise

Die Superspreader der Verschwörungstheorien. Sie sind auf den «Querdenken»-Demonst­rationen zu finden und überfluten mit ihren Botschaften die sozialen Netzwerke.

Sie haben ihre eigenen Kirchen, ihre eigenen Bauernhöfe und ihre eigene «Germanische Neue Medizin». Von der Anastasia-Bewegung bis zu QAnon: Rechte Esoteriker gewinnen immer mehr Zulauf. Nicht nur in Deutschland.

Der Weltanschauungsexperte Matthias Pöhl­mann, exzellenter Kenner der Szene, nennt die historischen Wurzeln und zeigt: Was auf den ersten Blick als harmlose Spinnerei erscheint, birgt immensen gesellschaftlichen Sprengstoff.

Beginn:
26.01.2022 19:00 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Dr. theol. Matthias Pöhlmann, Beauftragter für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern; zahlreiche Veröffentlichungen zu Religions- und Weltanschauungsfragen, zuletzt: Die Freimaurer. Mythos und Geschichte, Herder Verlag, Freiburg/Br. 2019
Kosten:
CHF 20.- (Abendkasse)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung. Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel.

Anmelden