Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Afghanistan Quo Vadis?

Afghanistan Quo Vadis?
Perspektiven fur das geschundene Land am Hindukusch

Afghanistan und seine Bewohner leiden seit Jahrhunderten unter der geographischen Lage des Landes. Geostrategische Interessen und die Konkurrenz diverser Grossmächte führten immer wieder zu Interventionen in dem ressourcenreichen Agrarland am Hindukusch.

Seit der sowjetischen Invasion 1979 ist Afghanistan fast ununterbrochen von Krieg, Bürgerkrieg sowie islamistisch gerechtfertigten Terroranschlägen betroffen. Zuletzt mussten die USA und die von ihr geführte Militärallianz der NATO nach 20 Jahren Krieg im letzten August ihre Niederlage einräumen und das Land verlassen.

Wie geht es weiter nach der erneuten Machtergreifung der Taliban in Kabul? Welche Interessen verfolgen Russland, China, Indien, Pakistan sowie weiterhin auch die USA in Afghanistan? Und wie soll Europa mit der wachsenden Zahl afghanischer Flüchtlinge umgehen?

Beginn:
17.02.2022 19:00 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
Andreas Zumach, Journalist und Publizist, Schweiz- und UNO-Korrespondent für die "taz" und für weitere Medien sowie für die Schweizer Internetplattform "infosperber"
Kosten:
CHF 20.- (Abendkasse)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung bis 8. Februar. Für diese Veranstaltung gilt die 2G-Regel.

Anmelden