Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

«Land des Trostes - Boden der Verheissung» - Eine Reise durch Israel/Palästina

«Land des Trostes - Boden der Verheissung» - Eine Reise durch Israel/Palästina

Wer sich intensiver mit der Bibel beschäftigt, ist fasziniert von dem Land, in welchem ihre vielfältigen Erzählungen und Texte überliefert und aufgeschrieben wurden. Was muss das für eine Erde sein, dass die Menschen, die über sie schreiten und sich von ihr ernähren, Hoffnung in sol­che Worte fassen?

Wir laden ein, durch dieses Land und über seine Böden zu ziehen, sich berühren zu lassen von seinen Einwohnern. Wir laden ein, mit uns einige der eindrücklichsten Orte des «Heiligen Landes» zu sehen, zu schmecken, zu erle­ben. Wir werden immer wieder auch den Boden «unter die Füsse nehmen». So wandern wir durch das traumhaf­te Taubental von Nazareth zum See Genesareth. Und wir gleiten im Boot über die Wellen des Sees.

Dabei begegnen wir Menschen, die hier zuhause sind: Mit­arbeitende vom Caritas Baby Hospital, engagierte Bedui­ninnen oder Palästinenser und Israeli, die ein friedliches Zusammenleben versuchen. Und doch ist damit zu rech­nen, dass wir am Ende immer noch nicht verstehen, wa­rum hier auch so viel gestritten und Blut vergossen wird.

Die Geschichte des Landes und seine heutige politische Situation werden uns auf der Reise begleiten. Genauso öffnen wir uns für die Natur des Landes und die Kultur seiner Menschen. Und an vielen Ecken und Enden entde­cken wir Spuren von bekannten Erzählungen vom Alten und Neuen Testament.

Brigitte Keshet-Bach ist in der Schweiz geboren, lebt mit ihrem israelischen Mann seit über 20 Jahren im Norden Israels und kennt sich u.a. sehr gut in der Pflanzenwelt aus. Sie wird uns als lokale Reiseleiterin zu mancher Be­gegnung und Erkenntnis Türen öffnen.

Wer will, hat ab und zu am Abend die Möglichkeit, unter der Anleitung von Bruno Fluder «die Bibel ins Spiel zu bringen»: Mit der Methode des Bibliodramas werden eige­ne und Gruppenerfahrungen mit einem Bibeltext in Be­gegnung gebracht. Mit einfachen Ausdrucksformen wie Improvisationstheater oder Körperübungen werden As­soziationen zum Bibeltext in einem vertraulichen Rahmen auf eine Bühne gebracht. Dadurch werden für manchmal verwirrende Erfahrungen Worte gefunden, die sie einzuordnen helfen.


Dauer: Montag, 17. April bis Freitag, 28. April


Das Detailprogramm finden Sie hier. Das Anmeldeformular finden Sie unten.

 



Anmeldeformular

Beginn:
17.04.2023 12:30 Uhr
Ort:
Israel-Palästina,
Referent/-in:
Reisebegleitung: Bruno Fluder, Haus Gutenberg Balzers, und Pfr. Erich Guntli, Buchs
Hinweise:
Anmeldeschluss: 30. November 2022. Die Reise ist ausgebucht - Anmeldung auf Warteliste möglich.