Zum Inhalt springen
Referenzen / Testimonials
< zurück

Worte klären, Worte nähren

Worte klären, Worte nähren
Integrative Poesie- und Bibliotherapie ist ein methodischer Ansatz zur Persönlichkeitsentfaltung und zur Verbesserung der Lebensqualität. Im gemeinsamen Erfahren von Literatur begegnen wir uns selbst und anderen. Wir lauschen einem Gedicht, einer Liedzeile oder einem Aphorismus und lassen die Worte, den Rhythmus auf uns wirken. Wir hören mit dem inneren Ohr, was in uns mitschwingt. Aus diesem Anklingen heraus kommen wir spielerisch ins eigene Gestalten, Fantasieren und Formulieren.

Im wertschätzenden Rahmen teilen wir die entstandenen Text(fragement)e miteinander. Wir erleben die nährende Kraft des schöpferischen Tuns im Schreiben, Lesen und im respektvollen Zuhören. Eine ausgewählte Szene bringen wir auf die Bühne.

Mitbringen: Neugierde, Stifte und Notizheft. Bequeme Kleidung. Vorkenntnisse im Schreiben sind nicht nötig.

Fortbildung für Bibliodrama-Leitende und weitere Interessierte.


Kurszeiten: Freitag, 10.45 Uhr bis Samstag, 17 Uhr

Beginn:
04.11.2022 10:45 Uhr
Ort:
Haus Gutenberg, Balzers
Referent/-in:
lic. phil. Silvia Tavernini, Studium der Germanistik, vergleichenden Literaturwissenschaft und Soziologie. Supervisorin. Seit 2018 in Ausbildung in Poesie- und Bibliotherapie. Yogalehrerin. Fachfrau Psychiatrie.
Kosten:
Kurskosten plus Vollpension im EZ: CHF 345.- / im DZ: CHF 330.- (Mitglieder IGB: CHF 20.- Rabatt, bitte bei Anmeldung vermerken)
Hinweise:
Wir bitten um Anmeldung bis 1. Oktober.

Anmelden